About Bischöfliche Residenz (Klagenfurt)

Gardens And Parks, Urban Environment, Cultural, Interesting Places

Die Bischöfliche Residenz in Klagenfurt, Mariannengasse Nr. 2, wurde 1769 bis 1776 nach Plänen des Wiener Hofarchitekten Nikolaus von Pacassi als Residenz der Erzherzogin Maria Anna, einer Tochter der Kaiserin Maria Theresia erbaut und um 1780 vermutlich von dem Wiener Barockarchitekten Franz Anton Hillebrand überarbeitet. Maria Anna bewohnte das Palais von 1781 bis zu ihrem Tod 1789. Danach wurde die Anlage Sitz der Gurker Bischöfe. Die ehemaligen Wohnräume der Erzherzogin im Obergeschoß dienen heute als Repräsentationsräume. Die Einrichtung wurde nach dem Tod Maria Annas verkauft und versteigert.

Source From: Wikipedia
5, Schlachthofstraße, Klagenfurt, Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten, Österreich, 9020

Nearest places in Bischöfliche Residenz (Klagenfurt)